Warum es schlauer ist keine Likes zu kaufen oder einzuladen

Abgelegt unter Aktuelles

Facebook und die Fanpages. Ein Kampf um Like´s und Love´s.
Aber genau das ist der Knackpunkt. Unterscheiden wir einfach mal zwischen Like und Love.
Wie wichtig sind Likes auf der Seite? Was macht eine Seite aus? Viele Likes ?
Ich habe lange recherchiert und lange überlegt, ob es sinnvoll ist, diesen Text so zu schreiben, doch neuerdings hält Mark Zuckerberg die Posts die eine Fanpage postet für sich und das hat einen einfachen aber doch logischen Hintergrund.

Facebook setzt in der letzten Zeit zunehmend auf Werbung, oder sponsored Beiträge. So sind Beiträge, die bis vor ein paar Wochen noch jeder sah, der eine Seite geliked hatte nun gefiltert und werden nur einer Auswahl von Usern gezeigt, die diese Seite geliked haben. Wenn nun allerdings ein paar Euro investiert werden, einen Beitrag zu bewerben, so wird er nicht nur den Leuten angezeigt die die Seite geliked haben, sondern auch anderen.

Facebook gibt an,  bei einer Investition von :
04,00  Euro wird ein Beitrag von etwa 1100 –  2900 gesehen
05,00  Euro wird ein Beitrag von etwa 1400 –  3800 gesehen
15,00  Euro wird ein Beitrag von etwa 3200 –  8500 gesehen
22,00  Euro wird ein Beitrag von etwa 4500 – 12000 gesehen
45,00  Euro wird ein Beitrag von etwa 7100 – 19000 gesehen
75,00  Euro wird ein Beitrag von etwa 9100 – 24000 gesehen

Somit ist es ganz einfach, für User in die eigene Fanpage zu investieren, denn gezahlt wird z.B. via Paypal mit zwei Mausklicks.

Warum Es Schlauer Ist Keine Likes Zu Kaufen Oder EinzuladenWas aber heißt das nun für die Fanpages?

Nehmen wir an wir haben zwei Fanpages.
Die eine Seite „A“ hat 500 Likes die tatsächlich Interessierte Fans hat und Leute, die aktiv auf der Seite mitwirken.
Die zweite Seite „B“ hat 5000 Likes die gekauft sind, eingeladen sind oder sogar durch Fake Profile zustande kommen.

Teile ich auf beiden Seiten einen Beitrag, wird dieser von etwa 25% der likern gesehen.

Was im Fall von Seite „A“ 125 User ausmacht und auf Seite „B“ 1250 User.  Da allerdings auf Seite „B“ statistisch gesehen 4500 User gekauft sind oder desinteressiert kann man davon ausgehen, dass von den 1250 Usern nur noch 125 User übrig bleiben die tatsächlich interessiert sind an dem Beitrag und diesen dann auch ohne Werbung sehen.

Wie habe ich das errechnet
„A“ = 25% von 500 = 125
„B“ = 25% von 5000 = 1250 / 10 = 125

Das gilt aber nur, wenn auch tatsächlich zufällig das Gemisch aus tatsächlich interessierten und gekauften Likes stimmt.
Hinzu kommt, dass die Chance, bei nicht interessierten Likes zu landen immer höher wird.

Doch ist nun Facebook Werbung sinnvoll?

Ja, denn, wer Facebook Werbung gezielt einsetzt, kann genau das Publikum erreichen, das er sucht und so bleiben immer mal tatsächlich interessierte User übrig, die eine Fanseite am Leben erhalten.
Wie Ihr echte Likes noch bekommen könnt, erfahrt Ihr in den nächsten tagen in einem weiteren Blogbeitrag !

 

Warum Es Schlauer Ist Keine Likes Zu Kaufen Oder Einzuladen
Warum Es Schlauer Ist Keine Likes Zu Kaufen Oder Einzuladen
Warum Es Schlauer Ist Keine Likes Zu Kaufen Oder Einzuladen
Warum Es Schlauer Ist Keine Likes Zu Kaufen Oder Einzuladen
Warum Es Schlauer Ist Keine Likes Zu Kaufen Oder Einzuladen

Warum Es Schlauer Ist Keine Likes Zu Kaufen Oder Einzuladen

Eine Antwort zu Warum es schlauer ist keine Likes zu kaufen oder einzuladen

  1. Pingback: Wie bekomme ich “echte” Likes?! | Wegie.TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen